Hallertauer Kleinkunstpreis der Kleinkunstbühne in Unterpindhart

Die Hallertauer Volksbank hat den finanziellen Rahmen dafür geschaffen, dass diese Preisverleihung zu einem Höhepunkt jeder Kleinkunstsaison werden konnte.

4 Künstler bzw. Gruppen kommen auf die Bühne in Unterpindhart, um ihre Darbietungen von einer Jury und dem Publikum beurteilen zu lassen.

Der Kleinkunstpreis soll allen Talenten der Region und darüber hinaus die Möglichkeit geben, sich mit ihren Darbietungen einem kritischen Publikum zu stellen. Mittlerweile kommen die Teilnehmer aus ganz Deutschland. Dabei spielt weder das Alter der Künstler noch die Art der Darbietung eine Rolle. Auch heuer ist wieder das gesamte Spektrum der „Kleinkunst“ zugelassen.

Ermöglicht wird diese Talentförderung durch die Hallertauer Volksbank, die die Veranstaltung finanziell großzügig unterstützt. So können folgende Preisgelder zur Verfügung gestellt werden:

1. Platz     1.500,00 Euro
2. Platz     1.000,00 Euro
3. Platz        750,00 Euro
4. Platz        500,00 Euro

Als weiteren Anreiz stellt die Kleinkunst in Unterpindhart die Mitwirkung des Siegers bei einer Veranstaltung in der folgenden Saison in Aussicht. Zusätzlich kann sich die Teilnahme lohnen, da immer wieder Kontakte zu anderen Bühnen noch am gleichen Abend entstehen.

Bewerben können sich sowohl Einzelpersonen als auch Gruppen, die im Bereich „Kleinkunst“ tätig sind. Die Vorstellung beim Veranstalter bleibt den Künstlern überlassen, wobei ein Demoband, eventuell auch Zeitungsausschnitte günstig wären. Aus allen Bewerbungen werden vier Künstler oder Gruppen ausgewählt, die am Abend der Preisvergabe jeweils in einem 20-minütigen Auftritt ihr Programm vorstellen. Die Darbietungen werden von einer Jury und vom Publikum bewertet.

Die Bewerbungsunterlagen sind an die

Kleinkunst in Unterpindhart
Ingolstädter Str. 10,
85290 Geisenfeld
Tel./FAX 08452/8080

zu richten.

Bewerbungsschluss ist jeweils der 31.01. des Jahres.

Die zugelassenen Teilnehmer am Abend der Preisvergabe werden vom Veranstalter informiert. Über die Zulassung entscheidet ausschließlich die „Kleinkunst in Unterpindhart“. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Jury setzt sich aus Kulturschaffenden, Kritikern, Journalisten und Vertretern der Sponsoren zusammen.
Beispielhaft die Jury aus dem Jahr 2014:

Birgit Söll, Künstleragentur Birgit Söll, München
Henriette Staudter, Kulturreferentin der Stadt Geisenfelld
Christa Niederreiter, Bayerischer Rundfunk, radioSpitzen, Kabarett und Comedy
Wilfried Gerling, Vorstandsvorsitzender der Hallertauer Volksbank
Anja Witzke, Kulturredakteurin des Donau-Kurier Ingolstadt
Elisabeth Krojer, Kabarettistin (Krojer & Kellerer)
Werner Winkler, Münchner Kleinkunstbühne Drehleier
Michael Eberle, Kabarettist (Stachelbär), Bayerischer Rundfunk
Volker Bergmeister „Stachelbär“und Redaktionsmitglied Zeitschrift „Gong“
Olivia Reinecke, Agentur für Kunst und Kultur, München
Oliver Scholtyssek, Radio IN Ingolstadt
Helmut Schleich, Kabarettist, Ausrichter des Kabarett Kaktus