Kleinkunst in Unterpindhart

Weil Kunst nicht immer auch Stadt bedeutet
jodelwahnsinn
Bairisch-Diatonischer Jodelwahnsinn


Die Zeit ist reif

Der Wahnsinn ist zurück, nämlich der Bairisch Diatonische Jodelwahnsinn.
Otto Göttler, Josef Brustmann und Petra Amasreiter pflegen eine Tradition, deren Wurzeln ins Jahr 1986 reichen. Göttler tat sich damals mit bis zu vier Musikanten zusammen, um mit skurrilen und gleichsam politisch ambitionierten Texten Kleinkunstbühnen und große Feste etwa der Anti-WAA-Bewegung zu erobern.

So etablierte sich der „Wahnsinn” in wechselnden Formationen – und erlangte mit Göttler, Brustmann und der Geigerin Monika Drasch große Popularität auch fernab des Freistaats.
2002 war dann erst einmal Schluss – doch ist das Ende heute Geschichte und ein neuer Anfang gemacht. So gibt sich das Trio in Instrumentarium und Noten vielseitig wie eh und je – und macht eine Musik, die neben bayrischer Gstanzl-Tradition über Zwiefachen auch Elemente von Blues, Rap, Rock und Klassik hören lässt.

Ein Übriges tun frech-subversive, bisweilen anarchistische und auch poetische Inhalte – ein Fest für alle Freundinnen und Freunde der Neuen Volksmusik und des Musikkabaretts.

Die Zeit ist vor allem reif für ein Wiedersehen. Damals eines der letzten Konzerte in alter Besetzung, jetzt eines der ersten in neuer. Noch so ein Kreis der sich schließt. Willkommen zurück. 

    Karten bestellen

    Hinterlasse eine Antwort

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    neun × 2 =

    Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

    Suchen
    Jetzt Karten bestellen
    Terminkalender
    Mai 2016
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031EC
    Nächste Termine